5200€ für Langenberger Vereine dank EDEKA center Langenberg

5200€ für Langenberger Vereine dank EDEKA center Langenberg

5200 € für Langenberger Vereine dank
EDEKA center Langenberg

Juni 2024

Marco Daberkow (LÜNING Bezirksleitung), Kim Reckhaus (MusikZehner e.V.), Karin Südhoff (Laienspielschar Langenberg), Isabel Schüßler und Hendrik Goele (Föderverein Himmelszelt e.V.), Christiane Niggenaber und Hedwig Konert (Vocalensemble St. Lambertus Langenberg), Sebastian Grewing (SV Grün Weiß Langenberg-Benteler 1928 e.V.), Marion Helmschrott, Gabriele Hille und Barbara Warmt (Hospiz-Gruppe Langenberg e.V.), Lucas Herbort (DLRG Ortsgruppe Langenberg e.V.), Jenny Wieck und Kerstin Grimm (Förderverein St. Antonius Kiga Benteler), Diana Ostlangenberg (LandFrauenverband e.V. Ortsverband Langenberg), Johanna Großevollmer und Meike Entrup (KjG St. Lambertus Langenberg) und Mona Banners und Maja Ostlangenberg (Jugendblaskapelle Langenberg) und Daniel Uhland (LÜNING Marktleitung)

Seit seiner Eröffnung vor zwei Jahren hat sich das EDEKA center Langenberg zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt entwickelt. Besonders geschätzt werden das vielfältige Food- und Nonfood-Sortiment, der hohe BIO-Anteil sowie die regionalen Produkte und Spezialitäten an den Bedientheken.

Am Samstag, den 8. Juni 2024, fand ein großer Spendenmarathon statt, bei dem insgesamt 5200 € an die Langenberger Vereine gespendet wurden. Die Aktion war ein voller Erfolg dank der zahlreichen Kunden, die sich beteiligten.

Alle 22 teilnehmenden Vereine haben einen Platz an der Spendenwand zugelost bekommen. Am Aktionstag erhielten alle Kunden pro 10 € Einkaufswert einen Einkaufswagenchip. Dieser konnte nach dem Einkauf in das Röhrchen seines Lieblingsvereins an der Spendenwand eingeworfen werden. Die elf Vereine mit den meisten Chips erhielten eine Spende: Der 1. Platz bekam 2000 €, der 2. Platz 1000 €, der 3. Platz 600 € und die Plätze 4 bis 11 jeweils 200 €. Insgesamt wurde so die stolze Summe von 5200 € an die Vereine übergeben.

EDEKA center Marktleiter Daniel Uhland bedankt sich herzlich bei den Kunden für ihre Unterstützung der Aktion und betont: „Mit der Spende möchten wir unsere ortsansässigen Vereine unterstützen und ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement danken.“

 

Die 5000 € Spende wurde folgendermaßen aufgeteilt:

 

Verein

Spenden-

summe

Vertreter der Vereine

Platz 1

Hospiz-Gruppe Langenberg e.V.

2000 €

Marion Helmschrott, Gabriele Hille und Barbara Warmt

Platz 2

SV Grün-Weiß Langenberg-Benteler 1928 e.V.

1000 €

Sebastian Grewing

Platz 3

DLRG-Ortsgruppe Langenberg e.V.

600 €

Lucas Herbort

Platz 4

Vocalensemble Kirchenchor St. Lambertus Langenberg e.V.

200 €

Christiane Niggenaber und Hedwig Konert

Platz 5

MusikZehner e.V.

200 €

Kim Reckhaus

Platz 6

Förderverein Himmelszeit e.V.

200 €

Isabel Schüßler und Hendrik Goele

Platz 7

Förderverein des St. Antonius-Kiga Benteler „Ihr und Wir gemeinsam“

200 €

Jenny Wieck und Kerstin Grimm

Platz 8

Jugendblaskapelle Langenberg

200 €

Mona Banners und Maja Ostlangenberg

Platz 9

Laienspielschar Langenberg

200 €

Karin Südhoff

Platz 10

KJG St. Lambertus Langenberg

200 €

Johanna Großevollmer und Meike Entrup

Platz 11

Landfrauenverband e.V. Ortsverband Langenberg

200 €

Diana Ostlangenberg

LÜNING-Logistik Benteler reduziert Lebensmittelverschwendung dank „Too good to go“-Konzept!

LÜNING-Logistik Benteler reduziert Lebensmittelverschwendung dank „Too good to go“-Konzept!

LÜNING-Logistik Benteler reduziert Lebensmittelverschwendung dank

„to goog to go“-Konzept!

Juni 2024

Initiierten neuen „Too good to go-Prozess“ zwischen der LÜNING-Logistik und dem EDEKA center Langenberg: v.l. EDEKA center Marktleiter Daniel Uhland, die Mitarbeiter Andreas Peters und Nicole Setzer aus der LÜNING Logistik Benteler sowie Thorsten Stühring, Geschäftsleitung LÜNING Logistik und Bestandsmanagement.

Seit dem Jahr 2021 hat sich das „Too good to go“-Konzept in allen Elli-Märkten und EDEKA centern der LÜNING-Gruppe etabliert. Über die App stellen die Food-Märkte Lebensmittel mit Fehlern oder kurzem MHD zu einem vergünstigten Preis an Selbstabholer bereit. So konnten in den letzten drei Jahren über 170 Tonnen CO² eingespart werden.

Dank des internen Verbesserungsvorschlages von Nicole Setzer, die im Frischelager der LÜNING-Logistik tätig ist, wurde nun ein neuer Prozess initiiert. In Kooperation mit dem EDEKA center Langenberg wird dieser seit der erfolgreichen, zweiwöchigen Testphase Mitte April regelmäßig umgesetzt. Dabei werden in der Abteilung für Molkereiprodukte der Logistik, Tüten mit kurzem MHD und einem taxierten Warenwert von ca. 10,00 € pro Tüte vorgepackt und über die Vermarktungsplattform des EDEKA centers Langenberg in der „Too good to go-App“ zur Verfügung gestellt. Bisher konnten so schon über 200 Tüten zum Preis von 3,50 € pro Tüte verkauft werden.

„Ich freue mich sehr, dass wir durch die Umsetzung meines Vorschlags die Lebensmittelverschwendung weiter reduzieren können und so nachhaltig und kundenorientiert handeln“, so Nicole Setzer.

 „Jedes Lebensmittel, welches wir entsorgen müssen, ist eines zu viel. Wir versuchen in der Logistik unsere Warenbestände und Bestellungen so zu planen, dass die Produkte schnell in die Märkte gelangen und nur kurze Zeit im Lager verweilen. Dennoch lässt sich die Entsorgung von Produkten mit kurzem MHD oder Fehlern auch in der Logistik nicht komplett vermeiden. Umso erfreulicher ist es, dass wir nun  neben der Spende an lokale Tafeln, einen weiteren positiven Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung leisten können“ freut sich Thorsten Stühring, Geschäftsleitung Logistik und Bestandsmanagement.

LÜNING Hausmesse begeistert Kunden und Industriepartner

LÜNING Hausmesse begeistert Kunden und Industriepartner

LÜNING Hausmesse begeistert Kunden und Industriepartner

März 2024

Das gesamte LÜNING-Team hat zum Erfolg der diesjährigen Hausmesse beigetragen.

Die LÜNING-Gruppe begrüßte am 16. und 17. März zum 14. Mal über 800 Handelskunden aus den Bereichen Einzelhandel, Großhandel, Tankstelle und Selbstständiger Einzelhandel zur Hausmesse. Inhaltlich, organisatorisch und atmosphärisch blickt man auf eine rundum gelungene Messe zurück, die viele spannende Innovationen bereithielt.

Das 70-köpfige LÜNING-Team und 120 bekannte Industriepartner präsentierten ihre Dienstleistungen, Produktneuheiten und exklusiven Messeangebote im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück. Gleichzeitig war es die zweite Hybridmesse, sodass nicht nur beim Live-Event selbst, sondern auch online die Messeangebote für die Kunden angeboten wurden.

Besonderheiten & Highlights

Für alle Actionliebhaber bestand die Möglichkeit eines “Freejump” – mit einem Sprung aus bis zu 10 m Höhe! Zudem bot die Firma Tesla Probefahrten mit den Modellen 3 und Y an.

Die 120 Industriepartner freuten sich ihre Produktneuheiten zu präsentieren. So bot die Firma Ferrero beispielsweise Nutella-Eis und Nutella-Croissants zum Aufbacken und von der Firma Querbeet aus Lippstadt gab es vegane und vegetarische Köstlichkeiten. Ein echtes Highlight war die Premiere des neuen zuckerfreien Kaugummis von Sänger Pietro Lombardi, der er sich nicht nehmen ließ, selbst vor Ort bei der Hausmesse sein Produkt zu vermarkten.

Das LÜNING Team selbst bot das komplette Rundum-Sorglos-Paket für seine Kunden an. Von klassischen Themen wie der Planung und Sortimentsoptimierung im Markt, über neue Ladenbauinnovationen und IT-Lösungen (Hybrid- & Selfscanning-Kassen) als auch die Beratung zu Chancen der Absatzsteigerung durch gezielte digitale Werbemaßnahmen und individuelle Marketingkonzepte.

Besonders gut kam auch das innovative Thema der Container-Supermärkte an. Vor Ort konnte ein LateBird Automatenmarkt in Form eines Containers, der 24 Stunden, 7 Tage die Woche als Einkaufs- & Abholstation fungiert, besichtigt werden. Ebenso wurde das Konzept des I&O (Immer Offen) Marktes vorgestellt, der zeitunabhängig und personell weitgehend autonome Nahversorgung im ländlichen Raum ermöglicht und das ebenfalls 24/7 die Woche.

900 € Pfandbonspende des EDEKA centers Rietberg für Familien in Not e.V.

900 € Pfandbonspende des EDEKA centers Rietberg für Familien in Not e.V.

900 € Pfandbonspende des EDEKA centers Rietberg für Familien in Not e.V.

März 2024

v.l.: Marktleiter Florian Descher vom EDEKA center Rietberg, seine Stellvertreterin Nicole Börnemeier sowie Ursula Bohnenkamp und Georg Winkler von Familien in Not e.V. Rietberg bei der Übergabe der Pfandbonspende in Höhe von 900 €.

Ein großes Dankeschön geht an alle Kunden des EDEKA centers Rietberg, die ihre Pfandbons gespendet haben, um den Rietberger Familien in Not e.V. damit zu unterstützen. EDEKA center Marktleiter Florian Descher und seine Stellvertreterin Nicole Börnemeier freuten sich im Namen der Kunden die stolze Summe von 900 € zu übergeben.  

Seit vielen Jahren ist es eine Herzensangelegenheit der LÜNING-Gruppe ortsansässige Organisationen und Vereine in der Region zu unterstützen. Durch die Anbringung der Pfandboxen vor einigen Jahre, konnten so schon viele soziale Projekte und Vereine unterstützt werden. Der Dank gilt hier den Kunden, die mit ihren Pfandbons zum Erfolg der Spendenaktion beitragen. Kunden, die ihre Leergutbons nicht einlösen, können so mit jedem noch so kleinen Betrag etwas Gutes tun. „Aufgrund des regionalen Bezugs wissen unsere Kunden genau, wo ihr Geld ankommt. Da ist die Spendenmotivation gleich noch größer!“, so EDEKA center Marktleiter Florian Descher.

Georg Winkler und Ursula Bohnenkamp vom Familien in Not e.V. bedankten sich herzlich für die Spende und betonten, wie wichtig die Unterstützung für die tägliche Arbeit des Vereins ist. „Mit dieser Spende können wir vielen Familien in unserer Region helfen und ihnen eine Perspektive bieten. Wir sind dankbar für jede Form der Unterstützung und freuen uns über das Engagement des EDEKA centers Rietberg und seiner Kunden“, so Georg Winkler.

 

 

Elli-Markt Erwitte spendet 5000 € für Erwitter Vereine!

Elli-Markt Erwitte spendet 5000 € für Erwitter Vereine!

Elli-Markt Erwitte spendet 5000 € für Erwitter Vereine!

März 2024

Die einzelnen Vertreter der Erwitter Vereine freuen sich über die Spendenchecks, die ihnen Elli-Marktleiter Michèl Fricke gemeinsam mit dem LÜNING Vertrieb überreichte.

v.l.: Erhard Kirchhoff, Elli-Marktleiter Michèl Fricke, Tom und Mareike Pahlke, Jürgen Wieners, Lars und Daniela Sievers, LÜNING Auszubildender Fabian Niesmialowski, Christiane Rasche, LÜNING Bezirksleiter Oliver Jasperkaldeweh, Claudia Kretschmer, Katharina Guderjan, Karina Böthel, Rita Röper, Nicole Wieners und Andreas Welz.

Der Elli-Markt Erwitte ist seit über einem Jahr ein beliebter Lebensmittelpunkt für Jung und Alt, dank seines großen Food-Sortiments mit einem hohen BIO-Anteil, vielen Heimatprodukten und Spezialitäten an den Bedientheken. Um etwas Gutes für die Gemeinde zu tun, wurde am Samstag, den 2. März 2024 ein großer Spendenmarathon veranstaltet, bei dem insgesamt 5000 € an die Erwitter Vereine gespendet wurden. Aufgrund der zahlreichen Kunden, die sich beteiligt haben, war die Aktion ein voller Erfolg.

Alle 28 teilnehmenden Vereine haben einen Platz an der Spendenwand zugelost bekommen. Am Aktionstag erhielten die Kunden im Elli-Markt pro 10 € Einkaufswert einen Einkaufswagenchip, welcher in die Röhrchen an der Spendenwand für den jeweiligen Lieblingsverein geworfen werden konnte. Beim Einkaufen Gutes tun, war hier das Prinzip. Die zehn Vereine, die am Aktionstag die höchste Anzahl an Chips sammelten, erhielten jeweils eine Spende. Insgesamt wurde so die stolze Spendensumme von insgesamt 5000 € an die Vereine überreicht. Dabei erhielt der 1. Platz 2000 €, der 2. Platz 1000 €, der 3. Platz 600 € und die Plätze 4. bis 10. jeweils 200 €.

„Ein großes Dankeschön geht an unsere Kunden, die sich zahlreich an der Aktion beteiligt haben, um die Vereine zu unterstützen. Gerade in der aktuellen Zeit, wo alles teurer geworden ist, wird manche notwendige Anschaffung aus Kostengründen vielleicht erstmal zurückgestellt. Daher hoffen wir mit unserer Spende einen kleinen Teil dazu beizutragen, damit diese bald umgesetzt werden können. In Erwitte gibt es so viele Vereine deren ehrenamtliches Engagement wir mit dieser Aktion besondere Wertschätzung entgegenbringen möchten“, so Elli-Marktleiter Michèl Fricke.

Die 5000 € Spende wurde folgendermaßen aufgeteilt:

 

Verein

Spenden-

summe

Vertreter der Vereine

Platz 1

Schlossbad Erwitte e.V.

2000 €

Christiane Rasche

Platz 2

Blasorchester Bad Westernkotten e.V.

1000 €

Claudia Kretschmer

Platz 3

DLRG-Ortsgruppe Erwitte e.V.

600 €

Lars und Daniela Sievers

Platz 4

HOSPIZ-Initiative Erwitte-Anröchte e.V.

200 €

Katharina Guderjan, Karina Böthel,

Rita Röper

Platz 5

Regenbogen e.V. der Förderverein des Ev. Familienzentrums

200 €

Nicole Wieners

Platz 6

Hellweg Musikanten e.V.

200 €

Erhard Kirchhoff

Platz 7

Förderverein Josefskindergarten Erwitte

200 €

Tom und Mareike Pahlke

Platz 8

Reiterverein Erwitte e.V.

200 €

/

Platz 9

Stadtfeuerwehrverband Erwitte e.V.

200 €

Jürgen Wieners

Platz 10

DJK TV Arminia 03 Erwitte e.V.

200 €

Andreas Welz