Rössing feiert seinen Wunschmarkt

Von allen Seiten erwartet und begrüßt wurde die Eröffnung des RNah Rössing im Mai 2014. „Tante Emma war gestern“ verspricht das Konzept, das neben „Mitteln zum Leben“ auch Marktplatz für das Miteinander in Rössing ist.

Frech und schick kommt er rüber, der kleine feine Supermarkt für den täglichen Bedarf. Der sympathische Nahversorgermarkt hat im Dorf Rössing noch gefehlt und stößt heute einhellig auf Begeisterung. Bereits in der Planungsphase wurde die Bevölkerung in das generationenübergreifende Konzept unter der Führung von Bürgermeisterin Tita von Rössing eingebunden. Fast 200 der 2000 Einwohner Rössings haben so Anteile an „ihrem“ Markt gezeichnet. Dank dieser Erstinvestition war ein schuldenfreier Start möglich. Im Tagesgeschäft sorgt Marktleiter Joachim Geier mit seinen vier Mitarbeitern in Teilzeit für Angebote und Aktionen. Das zielgruppen-orientierte Sortiment und das Fachhandels-Know-how kommen aus dem Hause Lüning. Der ostwestfälische Großhändler mit Sitz im gut 100 Kilometer entfernten Rietberg bei Gütersloh begleitet seit vielen Jahren selbstständige Einzelhändler mit den unterschiedlichsten Konzepten. An die 1500 Artikel erwarten die Kunden in Rössing, darunter regionale Backwaren und ein kleiner Frischebereich. Hier locken Obst und Gemüse - in der Saison auch hier vieles davon aus der Region – appetitlich arrangiert. Stark ist das gesamte Molkerei- und Tiefkühlsortiment in neuester Kältetechnik energiesparend und umweltfreundlich präsentiert. Die circa 130 qm Verkaufsfläche sind kundenfreundlich und sehr individuell gehalten und lassen den Einkauf zum Erlebnis werden. Von 7 bis 13 Uhr vormittags und von 16 bis 19 Uhr am Nachmittag ist der Markt von Montag bis Freitag geöffnet, samstags von 8 bis 13 Uhr und natürlich mit frischen Brötchen und Brot fürs Wochenende. Joachim Geier und sein freundliches Team freuen sich auf Ihren Besuch und halten viel interessante Ideen und Anregungen für Sie bereit.